Trolls Brettspiel » Ausgeflippt + Dr. Bibber – Die coolen Spiele mit den Trolls

Jetzt wollen wir gleich das Trolls Brettspiel „Ausgeflippt“ spielen! Yeah!

Trolls Brettspiel

Das haarsträubend trollige Trolls Brettspiel mit dem Flipp-o-matic Würfelplopper!

 

Was ist denn ein Würfelplopper? Das erklären wir gleich. Jetzt tauchen wir erst einmal ein in die ausgelassene Welt der Trolls.

Auf dem Spielbrett treffen sich die Troll Spielfiguren. Rundherum sitzen zwei bis vier Kinder ab 5 Jahren. Nun geht es darum, dass jeder Mitspieler versucht seine Troll Figuren so schnell wie möglich nach Hause zu bringen.

Im Zentrum des lustigen Trolls Brettspiel steht der Flipp-o-matic Würfelplopper. Hierbei handelt es sich um eine Kunststoffkugel, die zwei unterschiedliche Würfel beinhaltet. Mit einfachem Drücken wird der Plopper aktiviert. Nun kullern die beiden Würfel im Innern bis die Würfelseiten schließlich sichtbar liegen bleiben und dem nächsten Spieler den Spielzug vorgeben.

Bei Zahlen von 1-6 bedeutet es, einen Troll, die entsprechende Anzahl Felder vorzuziehen. Das klingt doch einfach, oder? Ganz so einfach ist es doch nicht, denn die Bergens sind in Lauerstellung und können jederzeit als Würfelbild hochploppen. Dann muss der Troll leider einen Spielzug pausieren. Tja, aber wer die Guy Diamond Figur besitzt kann die Bergens abwehren und braucht nicht Auszusetzen.

Außerdem gibt es bei diesem Trolls Brettspiel noch eine Seilrutsche! Mit der Seilrutsche wuscheln sich die Spieler noch schneller um das Spielbrett oder legen eine Kuschelzeit ein und tauschen mit einem anderen Troll den Platz.

Ein wirklich haarsträubend trolliges Trolls Brettspiel, das für mega viel Spaß und viele Lacher an langen Wintertagen sorgt.

Trolls Brettspiel » Ausgeflippt

Troll Spielzeug Trolls Brettspiel

Produktdetails:

  • Das coole Spiel rund um die süßen Trolls!
  • Denkspiel
  • Bringe alle deine Trolls sicher nach Hause
  • für 2 – 4 Spieler
  • ab 5 Jahren
Jetzt Ausgeflippt kaufen

 

Trolls Brettspiel » Trolls Dr. Bibber Vorschulspiel

 

Trolls Dr. Bibber

 

Angelehnt an das seit Generationen beliebte Doktor Bibber Brettspiel, benötigen nun auch die Trolls Hilfe.

In der kunterbunten Regenbogenwelt sind die Trolls schon sehr aufgeregt. Denn Poppys großer Tag ist gekommen. Heute findet nämlich die königliche Krönungsfeier statt. Langsam wird es zeit sich für den großen Tag herauszuputzen.

Aber oh je, haarsträubend freche Winzlinge haben sich in den quietschbunten Haaren von Poppy, Branch, Guy Diamond und Smidge versteckt. Deswegen müssen jetzt schnell die ungeliebten Gäste mit der Pinzette aus den Haaren entfernt werden.

Nach beliebten Doktor Bibber Manier müssen nun die 12 niedlichen Kunststoffteilchen mit ruhiger Hand und der beiliegenden Pinzette entfernt werden.

Die kleinen Kunststoffplättchen hängen unter anderem in Form von Wolken, Raupen und Herzchen im Haar der Trolls.

Doch Vorsicht, denn wenn der Blumenalarm ausgelöst wird, flutscht der Winzling wieder zurück in die Haarpracht.

Wem es gelingt, die meisten Winzlinge aus den Haaren der Trolls zu entfernen gewinnt.

Bei diesem lustigen Brettspiel wird die Feinmotorik geschult und gefördert.

Heya, mit diesem lustigen Brettspiel kann die trollig-tolle Spieleparty beginnen.

Trolls Brettspiel » Dr. Bibber

 

Trolls Dr. Bibber

Produktdetails:

  • Das coole Spiel mit den Trolls!
  • Geschicklichkeitsspiel
  • Fördert die Feinmotorik
  • Befreie die Trolls von Winzlingen in den Haaren
  • für 1+ Spieler
  • Batterien: 2 x 1,5V AA (LR6) notwendig (nicht enthalten)
  • vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 6 Jahren
Jetzt Trolls Dr. Bibber kaufen

 

Vielleicht auch interessant:

Außerdem stellen wir weitere tolle Spielsachen, spannende Bücher sowie praktische und nützliche Schulsachen vor.

Den mega coolen Trolls Adventskalender 2016 mit exklusiven 3D Trolls Figuren findest du hier.

Und auf der Startseite findest du weitere Informationen über die Trolls.

 

Warum Brettspiele für Kinder so wichtig sind

 

Gesellschaftsspiele als auch Brettspiele, wie auch andere Spiele, fördern Kinder auf ganz unterschiedliche Weise. Während Rollenspiele mit einem Puppenhaus oder einem Kaufladen die Fantasie und das Sozialverhalten schulen, bewirken Gesellschaftsspiel andere kleine Wunder. Aber was genau kann ein Kind eigentlich lernen.

  • Geduld

So ein gemeinsames Spiel kann schon eine Weile dauern. Auch wenn die Spieldauer mit dem Alter des Kindes steigt, ist es doch eine schöne Übung. Insbesondere die kleinen Augenblicke, in dem das Kind abwarten muss, bis alle anderen Mitspieler ihren Spielzug gemacht haben ist schon viel Wert.

  • Konzentration

Wer nicht aufpasst verliert. So einfach ist das. Besonders bei Merkspielen ist die Konzentration unglaublich wichtig. Natürlich ist Konzentration gar nicht so leicht, aber deshalb muss man es üben.

  • Logisches Denken

Wer spielt, denkt auch mit. Einfach drauflos spielen funktioniert bei Brettspielen nicht. Das logische Denken beginnt bei den Kleinen schon mit Stapelspielzeug. Welcher Stein muss nach unten damit der Turm nicht umkippt. Mit dem Alter steigen dann auch die Ansprüche des logischen Denkens. Welche Karte lege ich jetzt aus? Welcher Schachzug ist jetzt am sinnvollsten, damit ich als erster ins Ziel komme.

  • motorische Fähigkeiten

Viele Gesellschaftsspiele und Brettspiele fördern das motorische Verhalten. Dazu zählt als Beispiel das oben genannte Dr. Bibber, bei dem mit einer Pinzette kleine Kunststoffplättchen aufgenommen werden müssen. Dazu benötigt man ein ruhiges Händchen und eine gute Augen–Hand Koordination.

  • Konfliktlösungen

Wer gerne spielt weiß, hier entstehen oft Konflikte. Egal ob jemand besonders gut ist, nicht aufgepasst hat oder ein klein bisschen mogelt. In diesen Situationen können Konfliktlösungen spielerisch geübt werden.

  • Umgang mit Frust

Verlieren gehört zum Spielen dazu. Gerade deshalb kann der Umgang mit Frust, besonders beim gemeinsamen Spielen geübt werden. Dieser gelernte Umgang wird sich auch in vielen Alltagssituationen wiederfinden. Wer einmal gelernt hat ein „nein“ im Spiel zu akzeptieren, wird das Nein in einer Alltagssituation viel leichter verkraften.

 

Wie führt man ein Kind an Gesellschaftsspiele heran?

 

Eigentlich schon so, was das Wort Gesellschaftsspiel ausdrückt. In Gesellschaft = gemeinsam spielen.

Routine ist für Kinder wichtig. Bei uns zu Hause wurde jeden Sonntagnachmittag mit den Eltern und ab und an auch mit Oma und Opa gespielt.  Das war bei uns einfach üblich. Diese Tradition haben wir mit unseren Kindern und inzwischen mit den Enkelkindern fortgeführt.

Fordere dein Kind auf, jetzt gemeinsam ein Spiel zu spielen. Übe Geduld, denn wahrscheinlich musst du die Spielregeln x-Mal erklären.

Sobald ihr ins Spielen gekommen seid, zeige Begeisterung, wenn dein Kind etwas richtig gemacht hat. Motiviere deinen Nachwuchs weiter zu machen. Bau Spannung auf. Mach aus jedem Spiel ein kleines Abenteuer. Lacht und seid fröhlich. Denn ein kleines Missgeschick ist kein Weltuntergang. Gemeinsames Spielen soll Spaß machen.

Erzähle Freunden, Verwandten, Oma und Opa im Beisein des Kindes, wie toll ihr letztens gespielt habt. Was glaubst du, wie sehr sich dein Kind darüber freut und bestimmt bald wieder spielen möchte.

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wir nutzen Google Analytics, um zu ermitteln welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. In der Datenschutzerklärung haben wir unter Google Analytics eine opt-out Funktion zur Verfügung gestellt. Eingebettete Youtube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen die du sehen möchtest. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen